You are here

Chilli

Chilli, Chili, Peperoni, Hot Pepper.
Botanisch gesehen gehören die meisten Chilli und Paprika Sorten zur selben Pflanzenart: Capsicum anuum (Daneben sind auch noch Capsicum annuum, Capsicum frutescens, Capsicum chinense, Capsicum baccatum und Capsicum pubescens von größerer Bedeutung). Die Begriffe Chili, Chilli, Peperoni, und Pfefferschoten werden synonym verwedet. Die Chilli und Gemüsepaprika, gehören (wie auch Tomaten, Kartoffel oder Tabak) zur Familie der Nachtschattengewächse.

Paprika und Chilli sind sehr reich an Vitamin C. Der Entdecker des Vitamin C, der ungarische Nobelpreisträger Szent-Györgyi, fand bereits 1936 das zunächst nach dem Paprika benannte Vitamin P. Chilli enthält doppelt soviel Vitamin C wie Zitronen. Zudem enthält Chilli viel Mineralien wie Kalzium, Eisen und Phospor.

Der scharfe Stoff im Chilli, das Capsaicin, löst keine eigentlich Geschmacksreaktion im Mund aus sondern reizt die Schmerzrezeptoren im Mund. Durch diesen Schmerzreiz werden im Körper Endorphine freigesetzt, was wohl eine Ursache für die "Sucht nach chilis" ist. Vielle Chilli Liebhaber genießen bei allgemeinem Unwohlsein eine scharfes Chilli-Gericht.

Chilli wirkt darüber hinaus auch schleimlösend und ist Bestandteil durchblutungsfördernder Präparate zur äußeren Anwendung.

Chili, Paprika und andere Samen